Nachrichten

KfW-Wohn­eigentums­programm: Änderungen zum 1. Oktober 2019

  • Themengebiete
  • Finanzierung / Förderung
  • Mein Haus

- Das KfW-Wohneigentumsprogramm "Kredit 124" wurde zum 01.10.2019 angepasst. Das Wichtigste in Kürze: ab 0,75 % effektiver Jahreszins; bis 100.000 Euro Kredit pro Vorhaben; bereitstellungs­provisionsfreie Zeit verlängert sich auf 12 Monate.

  • Quelle: Colourbox
  • Quelle: KfW

Das ändert sich zum 01.10.2019:

  • Der maximale Kredit­betrag erhöht sich auf 100.000 Euro.
  • Die bereitstellungs­provisionsfreie Zeit verlängert sich auf 12 Monate. Die Bereitstellungs­provision wird ab dem 13. Monat nach Zusage­datum der KfW fällig, falls der Kredit­betrag bis dahin noch nicht abgerufen wurde.

Was wird gefördert?

Wir fördern den Kauf oder Bau von selbstgenutzten Eigenheimen oder Eigentums­wohnungen mit bis zu 100.000 Euro pro Vorhaben. Im Einzelnen sind das:

Bei einem Neubau:

  • Kosten des Baugrund­stücks, wenn Sie es höchstens 6 Monate vor Antrags­eingang bei der KfW erworben haben
  • Baukosten wie Material- und Arbeits­kosten
  • Baunebenkosten für den Architekten, den Energie- bzw. Bauberater, die Notar-, Makler­gebühren und die Grund­erwerb­steuer
  • Kosten für Außenanlagen

Bei einem Kauf:

  • Kaufpreis
  • Kosten für Instand­setzung, Umbau und Modernisierung
  • Nebenkosten wie die Notar- oder Makler­gebühren und die Grunderwerb­steuer

Dieses Förderprodukt kommt nicht in Frage für:

  • Ferienhäuser und -wohnungen
  • Umschuldungen  bestehender Darlehen
  • Nachfinanzierungen  bereits begonnener oder abgeschlossener Vorhaben
  • vermietete oder gewerblich genutzte Flächen
  • Maßnahmen an selbstgenutztem Wohn­eigentum wie zum Beispiel Wohnraum­erweiterungen

Wer wird gefördert?

Wir fördern natürliche Personen wenn sie Wohneigentum kaufen, bauen und selbst darin wohnen werden.

Konditionen:

Zinssaätze und Laufzeiten:
siehe Grafik

Kredithöhe und Aus­zahlung:

  • bis zu 100.000 Euro
  • Auszahlung zu 100 %
  • abrufbar wahlweise in einer Summe oder in Teil­beträgen
  • Sie können den Kredit innerhalb von 12 Monaten nach Zusage abrufen. Eine Verlängerung auf maximal 36 Monate ist möglich.
  • ab dem 13. Monat nach Zusagedatum der KfW wird eine Bereit­stellungs­provision von 0,15 % pro Monat fällig, falls der Kredit­betrag bis dahin noch nicht abgerufen wurde.

Rückzahlung

  • Während der tilgungsfreien Anlaufjahre  zahlen Sie nur Zinsen – danach gleich hohe monatliche Annuitäten  (Zins und Tilgung).
  • Alternativ ist auch ein endfälliges Darlehen  möglich.

Sondertilgung
Die Sondertilgung des Gesamt­betrages ist möglich. Dafür fällt eine Vorfälligkeitsentschädigung  an.

Sicherheiten
Der Kredit wird in voller Höhe durch einen Grund­buch­eintrag abgesichert.

Zins- und Tilgungs­rechner
Berechnen Sie unver­bindlich Ihren Zins- und Tilgungs­plan mit unserem Tilgungsrechner.

So funktioniert's, Formulare & Downloads, Beispiele:

https://www.kfw.de/inlandsfoerderung/Privatpersonen/Neubau/Finanzierungsangebote/Wohneigentumsprogramm-(124)/